27.9.2022 | Traumatisierte Kinder sensibel begleiten

27.09.22, 11:28
Lea Thomas

In jeder OGS gibt es Kinder, die traumatische Erfahrungen machen mussten.

An diesem Werkstatttag werden wir Sie mehr darüber erfahren, wann genau eigentlich ein Trauma vorliegt und wann nicht: Wie kann ich Kindern mit "Traumaverhalten" helfen? Was ist ein Trauma und wie entsteht es? Was kann eine seelische Verletzung/ein Trauma bewirken? Was passiert bei einer Traumatisierung (die traumatische Zange")?

Es werden die Auswirkungen einer Traumatisierung auf das Gehirn, die Nervensysteme, die Persönlichkeitsentwicklung und das Sozial- und Lernverhalten vorgestellt.

Dabei soll das Erkennen von "Traumaverhalten" geschult werden und eine traumapädagogisch wirksame Unterstützung von Kindern in Schule und Jugendhilfe ermittelt werden. Wie kann zudem die Selbstfürsorge zur Verhinderung einer Sekundär-Traumatisierung eingeübt werden? Persönliche und übliche pädagogische Ansätze werden erfahrungsorientiert reflektiert.

Kursinformationen

Termin:
27.9.2022, 9.30 – 16.30 Uhr

Leitung:
Barbara Pabst, Abteilung Jugendseelsorge
Sandra Schmid-Alex, Diözesan-Caritasverband

Referent:
Markus Granrath, Diplom-Sozialpädagoge

Kooperation:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Ort:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Kosten:
40 €

Anmeldung:
https://www.caritas-campus.de/detail.php?nr=1474

Aktuelle Kursübersicht

Alle Kurse von Religio Altenberg auf einen Blick als PDF-Datei. Termin anklicken und sofort anmelden!Jetzt Downloaden »

 

Allgemeiner Kontakt

Erzbistum Köln - Religio Altenberg
Abteilung Jugendseelsorge

Marzellenstr. 32
50668 Köln

Tel.: 0221 1642-1942
Fax: 0221 1642-1400
info@religio-altenberg.de 

Bürozeiten

Montag – Donnerstag: 8 bis 17 Uhr
Freitag: 8 bis 14 Uhr

Teile Religio Altenberg